Header Image

Bedienerschulung für Arbeitsbühnen bei Nordlift

Nur wer seine Arbeitsbühne genau kennt, kann diese optimal und vor allem sicher bedienen. Eine fachgerechte Unterweisung gilt deshalb als wichtige Grundlage für das Arbeiten in großer Höhe. Weltweiter Ansprechpartner und Förderer des effektiven Einsatzes von Höhenzugangstechnik unterschiedlichster Art ist die International Powered Access Federation (IPAF), die sich aus Herstellern, Vermietern und Verwendern entsprechender Arbeitsgeräte und Maschinen zusammensetzt. Diese Organisation nimmt Einfluss auf relevante Sicherheitsnormen, wirkt beim Setzen von Standards mit und stellt fachgerechte Trainingsprogramme bereit.

In Deutschland sind die Bestimmungen für eine ordnungsgemäße Ausbildung von Bedienern von Hubarbeitsbühnen im Wesentlichen in den Grundsätzen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 308-008 (ehemals BGG 966) festgeschrieben. Der dort hinterlegte Ausbildungsplan gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil. Abgeschlossen werden beide Teile mit einer Prüfung.

Möchten Sie Ihre Mitarbeiter gern in einem zertifizierten Kurs ausbilden lassen? Gern führen wir die IPAF-Schulung im Einklang mit den Grundsätzen der DGUV für Sie durch. Nutzen Sie dieses Know-how für Ihren Erfolg.


Die theoretische Bedienerschulung

Der theoretische Teil des Kurses beginnt mit den rechtlichen Grundlagen, die Sicherheitsbestimmungen – wie beispielsweise die Maschinenverordnung und die DIN-Normen zur Berechnung der Standsicherheit von Arbeitsbühnen – sowie das breite Feld der Unfallverhütungsvorschriften umfassen. Im weiteren Verlauf geht es um den Aufbau und die konkreten Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Arten von Arbeitsbühnen und deren Verwendungsgrenzen. Der sichere Transport sowie das richtige Aufstellen und das Arbeiten mit der Maschine bilden das Herzstück der theoretischen Ausbildung. Abschließend werden typische Gefahrenquellen und Sondereinsatzmöglichkeiten aufgezeigt.

Erfahren Sie alles über:

  • Sicherheitsbestimmungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Aufbau und Funktionen Ihrer Arbeitsbühne
  • den sicheren Betrieb
  • Transport und Übernahme im Mieteinsatz
  • Aufstellen und sichere Bedienung der Arbeitsbühne
  • Vermeidung von Unfällen und mögliche Unfallszenarien und
  • Sondereinsatzmöglichkeiten.

Die praktische Bedienerschulung

In der praktischen Ausbildung erfahren die Schulungsteilnehmer alles über die Bedienung und die Grundfunktionen von Hubarbeitsbühnen. Ein wichtiges Thema bildet auch das tägliche Überprüfen der ordnungsgemäßen Funktionsfähigkeit einzelner Bauteile. Am anwendungsbezogenen Beispiel werden der standsichere Aufbau sowie die verschiedenen Steuerungsfunktionen eingeübt. Die unterschiedlichen Möglichkeiten eines Notablasses im Gefahrenfalle bilden den Abschluss des praktischen Teils.

Erfahren Sie alles über:

  • die Grundfunktionen Ihrer Hubarbeitsbühne
  • die tägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • den schnellen und sicheren Aufbau der Arbeitsbühne
  • das standsichere Verfahren
  • die Steuerfunktionen und
  • den Notablass.

Die konkrete Dauer der Schulung hängt vom jeweiligen Bühnentyp sowie dessen geplanten Einsätzen ab. Mindestens wird jedoch 1 Tag angesetzt. Bei Fragen zu den von uns angebotenen Kursen sowie zu unseren Arbeitsbühnen zum Mieten oder Kaufen ist unser kompetentes Team gern für Sie da.


IPAF -Schulungszentrum in Hannover

Kontakt

Tel.: 0511 / 545 55 71-0
Fax: 0511 / 545 55 71-9
E-Mail: info@remove-this.nord-lift.de

Bayernstraße 35
30855 Langenhagen

Persönliche Schutzausrüstung

Ihre Sicherheit steht an erster Stelle. Die richtige Schutz-ausrüstung ist entscheidend.

 

...mehr